Klarerweise empfiehlt es sich Kennzahlen eines Online Shops im Auge zu behalten. Google Analytics bietet in dem Zusammenhang ja jede Menge an Daten an. Nachdem mich die Fülle an Daten offen gestanden regelmäßig erschlägt habe ich begonnen mir Dashboards zurecht zu machen. Das Schöne daran, ich brauch nicht bei null anfangen, das Netz ist voll mit Vorlagen die sich auf Mausklick importieren und bei Bedarf anpassen lassen. Einfach, unkompliziert mit geringem Zeitaufwand – so wie ich es mag.

70 Facts about your visitors

Das Dashboard von dashboardjunkie.com (was generell eine nette Quelle ist) gibt einen Überblick über die Anzahl an unique Visitors, Herkunft, Verteilung mobil/Desktop, Bildschirmauflösungen und Browser.

zum Dashboard

Adwords Performance

Die Schaltung und Optimierung von Adwords sind bei mir ausgelagert. Dennoch brauche ich einen Überblick was unsere Spendings tatsächlich bringen ohne mich in den Tiefen des Adwords Kontos vergraben zu müssen. Das Dashboard gibt mir die Impressions, CTR und Conversions aus. Außerdem hab ich auf einen Blick die Ziel-Urls samt Absprungrate ausgegeben. Fürs Tagesgeschäft reicht mir das.

zum Dashboard

 

Engagement & Loyalty Dashboard

Welche Geräte(typen) nutzen unsere Besucher, an welchen Tagen sind sie besonders aktiv, wo finden Sie uns, wo steigen Sie auf unsere Seite ein und wo verlassen Sie uns wieder.

zum Dashboard

 

SEO Dashboard

Zugegeben dank der Ausgabe “not provided” ist das Dashboard weniger sexy als früher, dennoch kriegt man über die Conversion einiger Urls was raus und das eine oder andere Keyword kommt ja doch noch daher.

zum Dashboard

Social Media Dashboard

Diese Übersicht fasst die User zusammen die über soziale Netzwerke auf der Seite landen. Es beantwortet Fragen über die verwendeten Geräte, die Conversion je Netzwerk, geteilte Inhalte und nicht zuletzt auf welchen mobilen Geräten die User arbeiten.

zum Dashboard

Das Thema Analytik ist selbstverständlich weit größer als die paar Dashboards da oben, die mir einen guten ersten Überblick bieten. Google Analytics selbst bietet ein umfangreiches Archiv an fertigen Dashboards, wer also mal eine Stunde über hat, darf sich da gerne verlieren. Wer noch weitere Tipps hat, würd mich in den Kommentaren drüber freuen.

Google Analytics Solutions Gallery