Mein Grundmodell einer Online Kommunikationsstrategie habe ich hier bereits einmal vorgestellt, mittlerweile habe ich die Darstellung etwas verfeinert und für mich klar bekommen. Hier der aktuelle Stand.

So wie ich eine strategische Ausrichtung verstehe, hat zwischen Strategie und Umsetzung ein gutes Gleichgewicht zu herrschen, wobei der Zug natürlich von strategischer Seite kommen sollte. Wie ein Seil das auf Spannung gehalten wird, soll die Strategie die Umsetzung “ziehen”. Das nur vorausgeschickt zum folgenden Bild.

die Bausteine meiner Strategieentwicklung

Zu verstehen ist die Grafik im Wesentlichen so: auf einem festen Fundament an Wissen, Commitment und operativer Ressourcen stehen die vier Grundpfeiler Content (= Inhalte), Seeding (= Verteilung), Community (= Zielgruppe) und Erfolgskontrolle, die das Dach aus Zielen und Markenwerten tragen. Von außen wirken auf dieses Konstrukt operative und strategische Kräfte ein, wobei die Säulen Content und Seeding eher von der operativen Kraft getrieben werden und die Säulen Community und Erfolgskontrolle von der strategischen Seite her wirken.  Je näher ein Themenkomplex am Fundament oder am Dach steht, desto eher ist er strategisch oder eben operativ getrieben. Selbstverständlich ist eine 100%-Trennung, wie so oft, nicht möglich. Das Bild dient aber sicher einer guten Orientierung über die Aufgabenverteilung, in einer Strategieerstellung, wie ich sie mir vorstelle und nach der ich selbst auch arbeite. Sowohl in eigenen als auch in Kundenprojekten.

Herausforderung in der Strategieerstellung

Meiner Überzeugung nach beinhaltet dieser Baukasten alle strategisch relevanten Themenkomplexe und kann damit als Werkzeug für die Strategieerstellung dienen. Idealerweise befindet sich jeder der vier Pfeiler auf gleicher “Bauhöhe” und sorgt so für eine stabile Entwicklung. Brökelt einer der Bauteile, oder ist der Zug zwischen den beiden Stoßrichtungen nicht im Gleichgewicht, beginnt das Gebilde zu wackeln und benötigt von Seiten der Steuerung einen stabilisierenden Eingriff.

In den nächsten Wochen möchte ich auf jeden Baustein detaillierter eingehen und die Herausforderungen, Fragen und vorbereitenden Tätigkeiten näher beleuchten.