Podcast abonnieren

Abonniere auf iTunes
Abonniere auf Stitcher
Abonniere auf Android
Abonniere auf Spotify

Tat0202 – „Der Begriff Content Marketing ist irreführend und keine ausschließliche Aufgabe der Marketingabteilung.“

17.01.2020

Meine Gäste

Miriam Löffler & Irene Michl

TL;DR

  • Grundlagen des Content Marketing
  • die Bedeutung von Content Audits für eine gelungene Strategie
  • Zeithorizonte bis Content Marketing wirksam wird
  • Herausforderungen in Unternehmen
  • Know How Quellen

Weitere Links

Tat0202 – „Der Begriff Content Marketing ist irreführend und keine ausschließliche Aufgabe der Marketingabteilung.“

Show Notes

„Think Content“ das Standardwerk im deutschsprachigen Content Marketing ist in der zweiten Auflage erhältlich.

Ich habe mich mit den Autorinnen Miriam Löffler und Irene Michl über deren Sicht der Dinge unterhalten. Wir haben uns angesehen was es braucht um eine professionelle Content Marketing Stratgie aufsetzen zu können.

Was der Mehrwert von Content Audits ist und, dass es schon mal ein bis zwei Jahre dauern kann bis Organisationen spürbare Effekte aus deren Content Marketing Strategien spüren.

.

automatisch erstelltes Transkript

[0:00] Think content völlig zurecht das standardwerk zum thema content-marketing in unseren breiten ich freue mich sehr dass die miriam löffler und die irene michel
in diesem podcast zu gast sind und
über ihre sichtweise auf das thema contentmarketing kommt in strategie vorgehen in unternehmen und so weiter,
rede und antwort gestanden sind wir schauen rein in diesem podcast und eröffnen damit das podcast ja hier auf die dot com.
Wie angry teddy dot com podcast für social media online-marketing und e-commerce.

[0:42] Music.

[0:48] Ein frohes neues jahr mit etwas verspätung auch der teddy podcast wieder zum leben erwacht.

[0:59] Bevor wir reinstarten und mit den beiden damen vom fink content über content marketing trends und derlei dinge sprechen.
Darf ich noch ein paar worte verlieren beziehungsweise eine kleine kleinen hinweis geben.
Was mich recht freut ist dass das thema podcasten jetzt doch in den letzten.

[1:20] Wochen und monaten auch bei mir immer mehr nachgefragt wird und mittlerweile bin ich geburtshelfer des einen oder anderen podcast projekt üblicherweise läuft das so dass wir miteinander.
Mal ein zwei stunden arbeiten zum thema wie soll denn die sendung ausschauen wie sprechen wir denn die leute dort an wie geht es denn auch mit sendung konzept format und so weiter.
Los dann ist es ein bisschen hausübung angesagt mitunter auch in form von equipment besorgen.
Und üblicherweise haben wir dann so einen dreivierteltag in etwa wo wir dann gemeinsam den ersten podcast produzieren.
Und bei itunes spotify und co einreichen sodass das ding das licht der welt erblicken kann ich hoffe damit natürlich die portos fähre ein bisschen größer zu machen.
Wer da also bedarf und interesse hat ich würde mich freuen wenn ihr kontakt mit mir aufnimmt kontaktdaten durftet ihr ja ohnehin recht einfach finden.
Und jetzt geht’s los mit dieser ausgabe des podcasts.

[2:29] Music.

[2:35] Com social-media podcast.

[2:39] So sie sind bei mir im zweiten anlauf dieser aufnahme schaffe ich dann auch die autorinnen namen die miriam löffler und die irene michel sind bei mir hallihallo.
Einen wunderschönen guten tag ja ihr beiden seid die autorinnen vom fink content.
Der verlag der rheinberg verlag in dem erschienen ist schreibt auf der webseite ganz groß drüber das standardwerk der branche zurecht wie ich meine ich
kenne das
buch jetzt auch schon in mehreren auflagen fangen wir vielleicht einmal mit der miriam an kannst du dich einmal kurz vorstellen was hast du mit content marketing was hast du mit inhalt zu tun wie bist du dazu gekommen überhaupt an so einem buch zu arbeiten.

[3:21] Also erstmal der weg zum content der hat vor über zwanzig jahren angefangen da war ich eine der ersten mitarbeiterin bei amazon und ähm
ja content was war das damals das wussten wir selber nicht so genau also gerade konnte internet das heißt es war eine sehr sehr spannende zeit wo man einfach auch sehr viel getestet hat hingeschaut hat
geguckt hat was uns jakob nils tracking studien liefert und
das war der erste weg in richtung arbeit mit inhalten habe da auch eine kleine abteilung dann aufgebaut tories die so als serviceabteilung fungierte um andere abteilungen auch mit content zu beliefern oder auch eben,
content qualität sicherzustellen also es war eine ganz ganz spannende zeit wo so die content sage ich mal wurzeln gepflanzt wurden
und dann bin ich vierzehn jahre in festanstellung
ich bin verschiedene positionen gegangen wo ich kontent in verschiedenen perspektiven kennengelernt habe vermarktung business development konzeption projektmanagement viele lounges betreut also irgendwie da gelandet und da geblieben
auch natürlich im marketing dann viel gemacht auch kosmetikregal und seit zehn jahren bin ich selbstständig
und wie ich zum buch gekommen ist das war eigentlich auf.
Ja weil immer mehr seminarteilnehmer mich gefragt hatten wo das denn alles was ich da den so beibringe steht in einem buch weil ich immer schon so einen ganzheitlichen blick auf inhalte hatte.

[4:49] Also es war nie nur text es war immer auch dazu es war schon immer konzeption dazu strategie marketing also das war schon immer mein ansatz und dann habe ich mir natürlich auch die gängigen bücher damals besorgt
gab christina job.

[5:05] Polizei und habe eben auch gesehen dass die bücher immer nur einen teilbereich behandeln aber eben nicht das große ganze.
Und dann habe ich den die wahnsinnige idee
ihr habt da vielleicht selber mal was zu schreiben und zweitausendelf den verlag kontaktiert und gefragt ob sie sowas vielleicht brauchen könnten.

[5:26] Und das hat dann aber auch zweieinhalb jahre gedauert bis das buch zweitausendvierzehn dann erschienen ist also wenn man also erst autorin ist dann,
merkt man was so eine entscheidung bedeutet deswegen bin ich auch sehr froh um auch gleich über zu leiten dass die irene dann bei der aktualisierung mit an bord gekommen ist um das monster noch einmal zu zähmen sozusagen das content monster.
Genau jetzt kommt die irene im spiel die ja auch dem titel content queen führt
zweite aktualisierte auflage jetzt doch schon wieder einige monate eigentlich am markt wie bist du denn dazu gestoßen.
Also ich habe.
Content strategie an der studiert von zweitausendfünfzehn bis zweitausendsiebzehn das habe ich berufsbegleitend gemacht auch schon in meiner selbstständigkeit.
Da gibt’s so ich habe immer noch dieses bild vor mir also ich war grade fertig und das konntet queen kommt übrigens daher dass ich meine masterarbeit in london geschrieben habe
und ich habe damals eben eine eine facebook-seite gestartet und das ein bisschen mit zu dokumentieren und da kam eben die habe ich halt genannt konsequent arena
ja also ich gerade eben aus london zurück zweitausendsiebzehn masterarbeit abgegeben.
Die prüfung also kurz bevor ich hatte wieder zeit liegt in meiner hängematte und kriege ein e-mail von einer kollegin damals von der miriam.

[6:56] Dass dieses.
Projekt quasi hat ansteht und und ich habe dann einfach die miriam gefragt ob sie schon jemanden hatte diese das buch überarbeiten möchte.

[7:07] Da kam ziemlich deine antwort zurück mit wie sie sich eine zusammenarbeit vorstellt das hat eigentlich ja.
Auch so meinen vorstellungen gesprochen und so sind wir ins gespräch gekommen und so haben wir uns eigentlich kennengelernt.
Per e-mail und bisher nur digital wir haben uns noch nicht getroffen
ja wir haben uns bis jetzt immer noch nicht in echt getroffen das ist auch eine sehr spannende form der zusammenarbeit aber es funktioniert gut also wir können uns gut miteinander unterhalten kommunizieren und hat zu dem erfolg geführt dass dieses buch auch wirklich fertig geworden ist.
Und gut fertig geworden ist.

[7:43] Ja es ist am markt das heißt es ist durch alle durch alle instanzen jetzt durch kommen wir vielleicht so ein bisschen zum inhaltlichen teil
jetzt sind wir alle irgendwo so ein klarerweise in unserer experten und online-marketing social media content marketing blase vielleicht starten wir mit dir miriam wie würdest du jetzt einen.
Inhaber eines kleinen mittelständischen unternehmens erklären was guten content ausmacht und was ihm guter content eigentlich bringt.

[8:16] Guter content ist im prinzip all das was ihr braucht um seinen digitalen standort im web zu präsentieren ja also ich werde ihm erklären dass er ja auch einen
als unternehmer schon ein offline standort hat mit einer realen adresse äh was auch immer äh hauptstraße hundertfünfundvierzig oder wo auch immer sein geschäft hat,
und das im prinzip all das was er in seinem laden hat die regale die tische die mitarbeiter all das dazu führt dass er geschäft machen kann ja dass er ein geschäft
bauen kann dass das im prinzip sein offline content ist in verschiedenen ausprägungen
und dass wir mittlerweile hundertdreißig millionen oder billionen seiten im im im web haben.
Das ist natürlich eine zweite welt da draußen gibt und er wenn er da mitspielen möchte auch seinen digitalen standort aufbauen soll und das verkaufsgespräch führt man über text.
Den ersten eindruck generiert man über bilder vielleicht ja und in irgendeiner form der persönliche ebene oder eine erklärende ebene kann ich mit einem video gestalten und genau diesen content braucht er eben auch.
Um seinen digitalen standort auch erfolgreich aufzubauen und dann da sein geschäft aufzubauen also content ist ein
business asset wenn man digital mitspielen möchte und das da reden wir vom friseur vom restaurant vom.
Zum schreiner vom buchhalter von steuerberater egal in welcher welchen bereich wir da sind ich habe das jetzt gerade gemerkt ich bin in einer etwas kleinere stadt gezogen nach glückstadt vor einem halben jahr.

[9:41] Zwölftausend einwohner und hier hat fast kein geschäft
keiner kein dienstleister kein arzt eine gescheite webseite und wenn man da neu herkommt dann ist es echt schwer sich zurechtzufinden und ich bräuchte von den ganz ganz viel content in zukunft.
Damit ich mich auch besser orientieren und vielleicht mit denen auch eine geschäftsbeziehung aufbauen kann also content ist das was ein digitaler standort braucht um erfolgreich zu sein egal wie groß oder klein mein business ist.

[10:05] Irene wenn wir jetzt über diesen content sprechen geht es natürlich auch darum dass im
unternehmen oft schon was da ist vielleicht jetzt nicht in der in der letzten professionellen ausgestaltung aber ich
ich merke es auch aus meiner arbeit man kommt in unternehmen dann heißt es mal ja wir wissen ja nicht was wir tun sollen und dann geht’s ums uns aufwühlen ich komme zum bisschen zum thema content audit
wie aufwendig muss so ein content audits sein beziehungsweise was ist was ist das überhaupt
also content auto die ist einmal anzuschauen was habe ich denn für content in welcher qualität und fühlte die zielsetzungen.
Wenn man jetzt zum beispiel die webseite hernimmt dann kann ich jetzt einmal eine inventur machen das heißt ich hole mir mal alle urls her.
Damit ich mal weiß okay wieviel seiten habe ich denn überhaupt auf meiner webseite wieviel bilder habe ich auf meiner webseite wieviel videos ob ich auf meiner webseite.

[11:02] Das ist schon mal für die meisten überraschend weil sie das total unterschätzen.
Und dann je nach zielsetzung schaut man sich eben erst sowieso mal die qualität an ja sind rechtschreibfehler da funktionieren alle links noch wie ist die auch die experience vielleicht wie die miriam schon angesprochen hat.
Und dann kann ich halt je nach zielsetzung.
Mir die inhalte auch qualitativ anschauen im sinne von entspricht der inhalt spricht ja meine zielgruppen noch an,
habe ich vielleicht eine neue zielgruppe brauche ich neuen content um den anzusprechen das heißt ich schaue mal an was habe ich wie gut funktioniert er.
Habe ich zu jedem content auch eine zielsetzung definiert noch gegen die ich prüfen kann.
Und meistens stellt man dann schon mal fest dass einiges an inhalten die auf der webseite stehen so überhaupt nicht notwendig sind weil sie weder die zielgruppe ansprechen.
Oder oder auch den unternehmenszahlen gar nicht entsprechend also einfach an denen vorbei gehen das heißt man kann hier schon mal den ersten schritt aufräumen dann kann ich vielleicht lücken feststellen.

[12:08] Ähm,
und was auch schön ist wenn ich mal weiß was ich habe dann kann ich damit ja auch dann das weiterentwickeln das heißt ich muss ja content nicht immer neu machen sondern ich kann ja auch schon mit dem arbeiten wo ich schon zeit und geld reingesteckt habe
ich kann blogartikel zusammenfassen ein whitepaper weil ich weiß aufgrund der analytics zahlen.
Große zugriffe sind das heißt ich kenne welche relevant sind für meine zielgruppe und kann die zusammenfassen ich kann.
Zitate aus verschiedenen blogbeiträgen hernehmen und die über social media wieder aus ausspielen also recycling upcycling also alles was ich habe einfach halt.
Als vermögenswert auch wahrnehmen und eben entsprechend halt sinnvoll wieder einsetzen.

[12:53] Bleiben wir noch kurz kurz auf dem thema drauf jetzt wenn ich jetzt bei bei meinem mittelständler der vielleicht nicht ganz so tief drinnen ist in den themen nicht ganz so tief in den themen drinnen ist bleib.
Ist das ja im ersten schritt mal eine unheimliche masse an arbeit die auf einen zukommt wie groß muss denn so ein
content audit werden damit sinnvoll ist ich weiß schon das geht jetzt vom bis und je nachdem wie groß das unternehmen ist gibt’s dann natürlich unterschiedliche zugänge wo bleiben wir mal so bei dem wo.
Über achtzig prozent der unternehmen zumindest in österreich drinnen sind wo man wirklich so in der struktur drinnen sind wo.
Wahrscheinlich nicht mal ein mitarbeiter für das thema leistbar ist wie wie gehe ich in solchen umgebungen dass das thema pragmatisch an.
So schön wäre natürlich wenn man jetzt wieder bei der website bleiben dass man sich einmal im jahr zumindest anschaut ob sie halt doch alles aktuell und relevant ist.
Damit keine mitarbeiter mehr drauf sind die es vielleicht gar nicht mehr gibt termine die halt nicht mehr nicht mehr da sind das heißt man kann sich so gewisse seiten.
Einmal markieren auf die man halt wirklich drauf schauen muss weil dort halt eben daten stehen das heißt man kann man kann sich die seiten überlegen halt eben wie wie.

[14:15] Oder auch schon wenn man sich schreibt ja kann ich sie so schreiben dass sie halt eben termin frei sind.
Da bin ich hier schon mal auf einer neutralen neutralen seite wichtig wie du angesprochen hast es sollte sich
also man sollte jemanden dazu ernennen der verantwortlich ist.
Was passiert es gar nicht also man sollte also als erstes einmal sagen okay du bist jetzt dafür verantwortlich dass du oder jemand der dich unterstützt regelmäßig drauf schaut.
Die sachen aktuell sind und relevant sind also die verantwortlichkeit definieren dann kann man es ja ein blöcken aufteilen.
Leute die sich mit gewissen themen auskennen dass man sagt okay schau du bitte über das und du schau über das und das muss ja auch nicht alles auf einmal sein sondern man kann es ja auch über das jahr rollierende machen
das heißt dass man nicht an einem blog plötzlich alles in zwei wochen drei wochen erledigen muss sondern dass man halt immer wieder regelmäßig draufschaut über das jahr verteilt.

[15:12] Das war so die möglichkeiten überschaubare brocken nochmal zu zu teilen.

[15:18] Miriam jetzt hat die irene vorher auch von von zielen gesprochen was natürlich auch zum thema strategie klarerweise führt was wären jetzt aus,
deiner aus eurer sicht so die mindestanforderungen daran dass man es wirklich auch content strategie nennen darf und es nicht lustige postings auf facebook sind die man halt in unregelmäßigen abständen dann rausbringt
du hast es ja schon gelernt die ziele definieren und wenn man ziele definiert hat muss man grundsätzlich halt auch.

[15:51] Grundlagen schaffen die dann auch in irgendeiner form dabei helfen die ziele zu bewerten oder zu verfolgen also sprich dass man dann auch ein tracking andockt ja das das ist schon mal etwas was viele firmen nicht haben da bin ich immer wahnsinnig erstaunt wenn ich ein seminar in frage wer von euch track denn überhaupt die inhalte
da kommt vielleicht ein drittel der hände nach oben man sollte eine solide planung haben vielleicht auch ein themenplan meeting das immer auf die ziele gemappt wird.
Dein seminaren stark macht ein themenplan meeting werten themenplan
noch weniger hände hoch und das ist einfach zehn jahre jetzt seminar erfahrungen bis stand heute da hat sich nichts geändert und natürlich dass man auch einfach mal testet ja dass man dann auch mal guckt.
Welche inhalte helfen mir meine ziele zu erreichen das weiß man nicht immer im vorfeld auch ich nach über zwanzig jahren kann den kunden nicht immer sofort sagen.
Was jetzt alles genau oder welcher inhalt jetzt für seine persönliche zielgruppe und für seine ziele da die besten sind also man kann natürlich aus erfahrung heraus ein paar dinge vorschlagen.

[16:52] Aber man muss einfach auch mal in den kanälen mit den formaten auch mal das ein oder andere antesten und bewerten und beobachten.
Um dann mit der zeit wirklich ein gespür dafür zu entwickeln ob man da auf dem richtigen kurs ist und sich vielleicht dann auch nach einem halben jahr oder nach einem jahr
wenn man so gearbeitet hat auch nochmal auf dem hosenboden setzen und fragen ob die ziele vielleicht auch richtig formuliert waren ja wenn die ergebnisse vielleicht auch nicht stimmt und das ist ein prozess das ist kein einmaliges projekt und erscheint dann auch schon viele.
Sie sagen jetzt lasst uns das mal einmalig machen.
Das ist ein kontinuierliches abarbeiten deswegen wäre ich auch sehr dafür dass es einfach content management abteilungen im unternehmen gibt
und das nicht immer alles verteilt über verschiedene marketing-und kommunikationsabteilungen.
Zig externe agenturen gemanaget wird wobei nichts gegen externe agenturen spricht aber dass man zumal einfach mal auch eine eine abteilung bewusst einrichtet die diese prozesse auch richtig begleitet damit man am ende auch.
Sagen kann wir sind strategisch vorgegangen alles andere ist dann wie du sagst lustiges hin und her posten
das ist die erste große herausforderung dass man sich auch commited auch von von der entscheider seite aus sowas halt auch mal konsequent dann auch durchzuziehen und die rahmenbedingungen dafür auch richtig zu stecken.

[18:03] Da vielleicht noch eine eine
teil frage über welche betrachtungszeiträume spreche ich idealerweise wenn es darum geht die eigene content strategie einzug zu norden und zu schauen funktioniert was funktioniert was nicht.
Wir sehen uns wahrscheinlich darüber einig dass der effekt nicht nach einer woche sichtbar sein wird kann auch mal ein zwei jahre dauern und das ist genau die geduld wie viele da nicht haben.
Also ich habe mich da auch schon mit kollegen ausgetauscht ich habe mal mit einem kollegen gesprochen
von der firma die sehr sehr viel eben auch im content marketing investiert also kein kleinen betrieb und die haben fast drei jahre gebraucht bis sie so aufgestellt waren wie sie jetzt arbeiten und die hatten in der spitze auch mal zwölf agenturen die haben dann auch mal,
probiert die haben alles probiert da hatten sie aber auch den den rücken gestärkt sage ich jetzt mal von den entscheidern die gesagt haben wir müssen in dem bereich uns gut aufstellen und dann haben sie halt so lange.
Sich zusammengerauft die silos aufgebrochen verschiedene modelle probiert bis dann halt in irgendeiner form sie so aufgestellt worden dass sie richtig content marketing machen konnten.

[19:07] Die zeit gibt natürlich nicht jeder entscheider seinen seinem unternehmen oder seinem team sich so zu finden und so so auch so zu experimentieren aber wie gesagt das kann auch mal eine zeit dauern dauern weil
wenn man wirklich ernsthaft in die content arbeit einsteigen möchte dann hat das auch einen change-management prozess der da angestoßen.
Wird mit sich oder bringt mit sich bedeutet man muss die abteilung nochmal sich anschauen sind die leute richtig aufgestellt müssen die geschult werden.
Man muss seine eigene positionierung vielleicht nochmal überdenken also reden wir
von bist und der orte den der der ja von irena kommentiert wurde da habe ich auch schon viel mit kunden gearbeitet wo wir alleine zwei kategorien,
in in vier bis bis acht tagen uns nur angeschaut haben ja und das waren zwei kategorien von vielen.
Kann man ein halbes jahr dauern kann aber auch nur teilbereich sein der kürzer ist das hängt eben alles davon ab was ich möchte und wie weit ich mich als unternehmen im digitalen raum positionieren möchte ja und wo ich bisher bin und wo ich hin möchte.
Und deswegen ist es auch mit dem zeitraum noch ein bisschen schwierig ich gebe meinen kunden immer im vorfeld so eine checkliste um herauszufinden wo die stehen wenn wir anfangen.

[20:22] Und natürlich muss man abfragen wie bereit sie sind ressourcen und zeit überhaupt zu investieren und dann schaue ich was ich mit denen überhaupt anstellen kann mit denen festgesteckten rahmenbedingungen.

[20:32] Irene wenn ich jetzt.

[20:37] Den bogen weiter spanne und strategisch grundsätzlich schon ein bisschen festgelegt ist wo es hingeht gibt es gibt ja unmengen an methoden und tools und
stellen die ich einsetzen kann gibt’s so die
zwei drei lieblings modelle ohne dass wir die jetzt im detail natürlich durch erklären dazu wäre jetzt der podcast nichts nichts der richtige ort und in bei euch im buch gibt’s ja dazu auch genug dinge die man sich zu gemüte führen kann aber vielleicht so kurz umrissen so die die wichtigsten modelle wie man kommt
betrachten kann also ich bin ein fan von der customer journey.
Das heißt man sieht sich an wie zum beispiel jetzt die den kaufprozess schaut man sich genauer an und welche bedürfnisse oder welche informationen braucht die person.
Im laufe des prozesses um sich dann letztendlich halt für das produkt zu entscheiden
und wenn ich das weiß dann kann ich dementsprechend schauen habe ich den content wie kann ich den content aufbereiten dass die person sich bei uns gut aufgehoben fühlt damit sie eben die richtigen entscheidungen treffen kann
das können checklisten sein das können gegenüberstellung sein das können grundlegende
informationen am anfang des entscheidungsprozesses sein wozu brauche ich das produkt überhaupt oder was kann ich damit machen das heißt customer journey visualisierung.

[22:03] Damit zu arbeiten was ich von der vielfalt oder von der auswahl her sehr gerne mag ist das.

[22:12] So jetzt fällt mir der name von mirko lange tagebau dass content rat oder content kreis falls mir leider nicht
dankeschön also auf deutsch dann der geschichten zirkel weil,
ganz viele verschiedene formate und kanäle einfach drinnen stehen ja und aber trotzdem halt eben ganz klar ist okay du musst jetzt zuerst überlegen wer ist deine zielgruppe was ist die geschichte was ist das ziel.
Und dann kann man anfangen zu spielen mit okay nehme ich einen podcast nämlich eine befragung dafür also,
die die immer nur es muss eine social media post mit einem fotos sein ja es gibt hier einfach halt nochmal den ganzen eine eine idee wie ich meine wenn ich in meiner contentplanung sitze dass ich mit verschiedenen formaten das mal ausprobieren kann.

[23:01] An euch beide gerichtet vielleicht starten wir mit mit der miriam es gibt ja auch so müde und und halb wahrheiten rund ums content marketing mit welchem multos würdet ihr heute gerne aufräumen
das content marketing was ganz neues und was besonderes ist also wenn man sich anschaut wenn man so content marketing words beispielsweise sich anschaut wie viele kategorien das gibt ich glaube den amerikanischen content marketing word gibt es mittlerweile
kategorien und wenn man da reinschaut dann sieht man das da selbst content der beste content marketing der beste content für eine für eine
pate anzeige und so weiter und so fort drin ist also lage mich jetzt bitte nicht auf die kategorien fest ich habe mir das mal angeschaut und war dann sehr erstaunt was da alles rein fließt deswegen für mich
war content marketing nie so dieses besondere wie’s gehypt wurde deswegen haben wir auch bei der neuauflage was mir wichtig dass im subtilen nicht mehr steht konnte.

[24:00] Content-marketing und.
Text da haben wir jetzt auch das dritte boot der dritte buchstabe ist jetzt auch content-produktion sondern sie sagen content fürs marketing weil storytelling ist nicht neu
dieses mikrofon telling das hatten wir schon beim männchen ja das werbespots eben das produkt in den hintergrund stellen und unterhalten mehrwerte bedienen emotionalisieren.
Wir hatten schon immer nächstes advertising wir haben so viele dinge ja und wenn wir pate ausklammern auf content marketing geht das eben auch nicht nur also es geht um um mehrwerte schaffen.
Ich finde es gut dass es den begriff gibt weil einfach die unternehmen mittlerweile sensibilisiert sind dass sie eben nicht nur mit push-marketing.
Die welt zu stemmen können sondern sich so ein bisschen auf dem hosenboden setzen müssen um mehrwerte zu schaffen relevanten content zu schaffen und sich auch aber erstmal für sich zu überlegen.

[24:47] Ist relevanter content für uns deswegen bin ich den begriff sehr sehr dankbar aber vom vom timing her wie man content betrachtet wie man ihn manage dass man eine themenplanung macht,
dass man evaluiert dass man tracks eine positionierung hat ziele festlegen das ist alles so nicht neu das kennen alte marketing haben auch schon sehr sehr lange und das bezieht sich jetzt eben auf die arbeit mit digitalen content verstärkt.
Dass wir da einfach auch besser werden müssen ja und deswegen
mein größter mythos ist einfach dass das jetzt eine wahnsinnig neue arbeitsmethode ist sondern wir haben einfach mehr kanäle und mehr formate
die wir existieren müssen und dafür müssen wir uns im unternehmen besser aufstellen und wenn der begriff content marketing das auch auslöst das unternehmen sich entsprechend da aufstellen und das so managen dann bin ich auch ganz happy mit dem begriff
das ist doch alles gut.

[25:34] Irene gibt’s da was zu ergänzen von deiner seite ich hab gerade überlegt es war sehr umfassend vielleicht noch der hinweis dass der begriff kommt dann marketing insofern irreführend sind es ist nicht nur eine geschichte der marketingabteilung.
Sondern es geht sehr wohl unternehmensstrategie es geht wie die miriam forschung angesprochen erzielt aufzubrechen das heißt
welche was gibt es denn in den anderen abteilungen gerade wenn man kundenzentriert arbeiten möchte es ist so viel information in der region reklamationsabteilung sogar in der buchhaltung man findet überall viele informationen über die.
Wie wir sie besser kennenlernen können und da gehört einfach dieser.

[26:16] Ja abteilungsübergreifend zusammenarbeit einfach dazu datenbanken die vielleicht zusammengelegt werden also es ist nicht nur marketing und es ist auch.
Die gehört einfach auch von oberster ebene unterstützt dass das halt das ganze unternehmen betrifft und prozesse und strategien die umfasst.
Ich würde das gerne ergänzen und einfach nur ein begriff in raum schmeißen und zwar es im prinzip hat es bringt uns einfach einen neuen mindset mit sich den wir brauchen um
digital mit marketingkommunikation und digitaler kommunikation zu arbeiten und da gehört eben auch website content dazu da gehört nicht nur marketing content dazu die aufstellung das nötige change management deswegen ist es für mich eher auch so eine
frage des modernen mindsets wie ich eben auch digitale standorte aufbaue mit dem content den ich dafür brauche.

[27:08] Ganz weiter schritt vielleicht starten wir mit mit der irene.
Wenn wir jetzt so über die zukunft und über die glaskugel nachdenken dann ist er das große schlagwort künstliche intelligenzen natürlich zwangsläufig da schreiben in zukunft künstlicher intelligenz intelligenzen unsere blogposts,
also die.
Wollte ich gerade sagen die blogpost nicht aber das heißt jetzt hängt jetzt davon ab was was er künstliche intelligenzen oder nennen wir es einfach,
computer unterstützte texte ja schon passiert sind börse berichte reportings sport-nachrichten also dort wo man halt einfach texte oder fülltext e halt mit mit zahlen daten fakten ausfüllen das passiert ja schon
wo ich jetzt sage wo es schwierig wird oder wo sie die die künstliche intelligenz oder maschinenlearning noch nicht so weit ist ist emotionen richtig auszudrücken,
also deswegen meine erste intuition blogbeitrag nein weil meistens ist das ja eben etwas wo man sehr viel an sprachfähigkeit auch reinpackt aus dem wie gesagt es ist wirklich nur ein daten fakten aufzählungen wäre es gewesen.
Es gibt möglichkeiten wo sie uns heute schon unterstützen die technik in einem solchen automatisierten ländern sonst geschichten aber wo es wirklich um die emotionen geht.

[28:28] Da dauert’s noch ein bisschen
und ich weiß nicht ob du auch das beispiel kennst wo versucht worden ist die harry potter bücher durch eine maschinenlearning halt eben weiter zu schreiben also wo halt eben die ganzen ersten teile eingefüttert worden sind wir haben es im buch auch drinnen
es ist schon sehr brutal was denn da raus gekommen ist ja also noch ein bisschen sinn zusammenhängen und zusammenhängend und keine richtige story.

[28:52] Das beruhigt ja auch ein bisschen dass das jetzt nicht alles nur nur noch mit maschinen laufen wird wobei ich darf ich noch kurz es ist sehr in ordnung bedeutung schon einsetzen kann weil es natürlich dann,
die null acht fünfzehn arbeiten halt eben aus der maschinen abgelagert werden aber der kreative prozess den der mensch hat im moment noch nicht durch maschinen ersetzt werden kann hat einfach dann mehr kapazitäten auch.

[29:15] Miriam
wo halt es hältst du dich am laufenden jetzt so ein buch hat natürlich im digitalen in der digitalen geschwindigkeit ja auch so ein bisschen den nachteil dass so ganz aktuelle dinge da natürlich schwer rein
kommen wo wo bleibst du dabei was sind deine quellen auf die du gerne zurückgreifst.
Also ich habe hier auch eine ganze armee von büchern im regal das weiterhin als nachschlagwerke viele dinge
du kannst das rad jetzt auch nicht alle zwei monate neu erfinden ja vielleicht kommen mal neue cases neue tools da bin ich ganz bei dir ja die man sich anschauen kann aber so standard prozesse und auch so ein paar standard definitionen die ändern sich als auch nicht jede woche grundsätzlich habe ich zwei google adwords eingerichtet
content strategie und content marketing und zwar auf tagesbasis und habe einen ordner lesen ja und was mich interessiert schiebt ihn lesen der rest wird
gelöscht und auf längeren zufahrten gehe ich dann mal in den ordner rein und gucke was da passiert.

[30:15] Social media ist für mich ein reiner nachrichten-kanal also ich poste jetzt nicht jeden tag mein essen sondern ich habe auch sämtliche agenturen seo-agenturen.
Medien wie sie alle heißen anbieter wie matrix citrix dann natürlich auch köpfe agentur.
Den folge ich das heißt mein mein stream ist dann auch immer so eine art,
geiles fachbuch wo ich auch mal mit einem auge reinschaue gibt’s neue studien ist was neues passiert hat google ein update gemacht
dann im print-bereich wie gesagt bücher sind weiterhin für mich wichtig als nachschlagwerke wenn ich da mal gezielt für ein thema irgendwo reinspringen möchte ohne mir im bett was zusammensuchen zu müssen weil,
ihr kennt das auch bock max muss man verwalten oder auch beim google hat man nicht immer sofort das beste ergebnis und da kann ein sehr gutes buch zu einem thema auch helfen
und ich habe tatsächlich auch einen zeitschriften abos das ist die website boosting.

[31:12] Die von professor doktor marion fischer rausgegeben wird die kommt gott sei dank nicht monatlich raus weil das würde ich nicht schaffen die ist sehr klein eigentlich aber sehr sehr kompakt und sehr dicht.
Ich empfehle dir auch immer in meinen seminaren weil das wirklich spaß macht weil da praktika wirklich schreiben und ich bin ja ein praxis mensch ich bin kein fan von irgendwelchen theorien
und manchmal ist es auch wie so ein schönes bilderbuch dass die ganze website kliniken über mehrere seiten abbilden wo dinge dann wirklich anhand von screenshots und bildern erklärt werden und
das so das ist das ganze und da gibt’s natürlich so ein zwei leuten die man folgt köpfe und
da habe ich dann genug zu tun nicht auf dem laufenden sein und natürlich muss ich auch sagen durch die praxis weiterhin also ich binde meine seminarteilnehmer sehr aktiv ein und lerne auch jedes mal wieder in seminaren dazu
durch die geschichten die mir dann erzählt werden die dort gearbeitet wird unter anderem.

[32:08] Oder eben durch die vorbereitung wenn ich mir deren seiten oder deren kampagnen oder so anschaue dann setze ich mich ja auch sehr intensiv gerade in inhouse workshops mit denen auseinander und dann nimmt man natürlich auch immer was mit.

[32:19] Erinnert deine quellen gibt’s noch was noch nicht erwähnt wurde nein also ich bin auch immer ein fan von meinen social media kanäle und bin da immer sehr dankbar für die empfehlungen die sich da in meinem netzwerk immer herumtoben
finde ich immer wieder an boschmann kann die sich gut lesen lassen.

[32:38] Wenn sich jetzt jemand auf eure expertise verlassen möchte oder darauf zurückgreifen möchte wie kann er sich mit euch connecten irene
ja also ganz einfachste ist einmal man findet natürlich auf meine website irene michael at wobei michael ohne geschrieben wird.
Ich sitze in der nähe von wien also im schönen bezirk baden in einer weingegend das heißt man kann mich auch gerne mal besuchen kommen sondern beim heurigen
ansonsten findet man mich auf linkedin dass es im moment gerade das netzwerk oder die plattform die ich sehr im auge habe.
Die e-mail adresse ist auch ganz einfach irene punkt michels at irene michael at.

[33:20] Also einfach über social media kontaktieren twitter ist irene michael für instagram ist irene michel also man kann mich mit meinem namen wirklich sehr gut finden.

[33:30] Miriam bei dir
selbe kanäle und ich muss ja zu meiner schande gestehen ich habe jetzt meinen am siebenundzwanzigsten januar meinen zehntes selbstständigen selbstständigen jubiläum.
Und habe im oktober zweitausendneunzehn das erste mal meine website live geschaltet also man erreicht mich jetzt auch über meine webseite das wurde mir auch immer vorgeworfen wie ich dann bitteschön keine haben könnte
und ich hatte schon meine gründe weil.
Ich bin nicht zufrieden mit meiner seite mit meinem content ich habe mit denselben themen zu kämpfen wie meine kunden das sind die ressourcen aber immerhin gibt’s sie jetzt das heißt wenn man mich googelt findet man mich und da steht auch die e-mail adresse es ist ganz miriam löffler oder miriam minus löffler punkt com
ja klar linkedin kann man mich kontaktieren man findet mich dann schon mittlerweile digital wenn man mich suchen möchte.

[34:20] Findet ihr wie immer natürlich alle links in den shownotes zu dieser ausgabe.
Die arena miriam fehlt herzlichen dank dass ihr euch zeit genommen habt was die hörer ja nicht wissen ist dass wir im dritten anlauf das ganze hier probieren freut mich sehr dass wir endlich den weg zueinander gefunden haben und alles gute für das jahr zwanzig.
Einen herzlichen dank ebenso danke danke weil was ich noch gern ergänzen möchte du warst mein erster podcast den ich gehört habe und jetzt bin ich mittendrin ist ganz aufregend
übrigens was die frage nach dem wie man sich auf dem laufenden hält was auf meiner to-do-liste zwanzig zwanzig steht dass ich mir auch mal mehr podcast anhören möchte ja also da ich nicht mal gute idee
da wo ich mich mal informieren möchte wer so gut gemacht ne ich werde auch dir weiter folgen weil das habe ich in der tat in der vergangenheit aus irgendwelchen gründen noch nicht gemacht und.
Habe aber immer mehr immer wieder von leuten gehört was für geniale podcast ist da draußen gibt und das werde ich mir dieses jahr mal vornehmen wunderbar.
Freut mich natürlich und recht viel schöner könnte ein schlusswort für diesen podcast natürlich nicht sein eine kleine bitte habe ich noch an dich.

[35:31] Wie du dir vorstellen kannst geht er auch einiges an zeit in die erstellung des podcasts hier auf die dot com.

[35:38] Wenn du diese arbeit unterstützen möchtest dann geh doch bitte auf itunes und hinterlasse dort eine fünf sterne bewertung oder eine rezension.
Das begünstigt die sichtbarkeit dieses podcasts in den charts und sorgt dafür dass weitere hörer auf diesen podcast aufmerksam werden.
Ich würde mich sehr freuen wenn du mich da ein bisschen unterstützen kannst und dir kurz ein paar sekunden zeit nimmst um da die bewertung.

[36:04] Music.

[36:10] Podcast nähere informationen auf oder auf facebook dot com.

[36:18] Music.

Hol dir meine Vorlage für Blogposts

abonniere meinen Newsletter und ich schenke dir die PDF-Vorlage

Du hast dich erfolgreich angemeldet.

Pin It on Pinterest