Podcast abonnieren

Abonniere auf iTunes
Abonniere auf Stitcher
Abonniere auf Android
Abonniere auf Spotify

TL;DR

Neu seit Jänner.
TheAngryTeddy.com macht jetzt auch Business Coaching – mehr dazu

TAT0224 – Warum du keinesfalls einen Podcast starten solltest

Show Notes

Schnell was aufnehmen online stellen und los geht die große Reichweiten-Generiererei – schön wärs.

Ich mache immer wieder die Erfahrung, dass neue Podcast-Projekte nach drei, vier Episoden wieder eingestellt werden, weil der Arbeitsaufwand (trotz eindringlicher „Warunung“) einfach unterschätzt wird.

In dieser Episode erzähl ich dir, was die Voraussetzungen dafür sind, dass du dran bleiben kannst.

automatisiert erstelltes Transkript
[0:00] Ich habe Podcast Marketing ist in aller Munde und das freut mich auf der einen Seite, auf der anderen Seite wird’s wahrscheinlich auch mal notwendig,
warum du auf keinen Fall einen Podcast starten solltest. Wie Angry Teddy dot com, Podcast für Social Media, Online-Marketing und E-Commerce.

[0:24] Music.

[0:32] Hallo und servus. Im Jahr zwanzig einundzwanzig die ja ungeplanterweise etwas längere Podcastpause.

[0:41] Also ein Ende und bevor wir reinstarten und ich dir so ein bisschen die äh ja die Struggles rund ums Podcasten.
Bisschen näher bringen mag. Der Hinweis auf was Neues, was ich mache. Ähm einige von euch haben’s ja mitbekommen,
mich zum äh Business-Coach beziehungsweise zum systemischen Coach ausbilden lassen.
Und hab vor Weihnachten das Thema äh auch endlich auf die Webseite gebracht und bin grad dabei eben diesen komplett neue Aufgabe.
Eben jetzt mehr und mehr hereinzuholen ins Unternehmen, das heißt warum worum geht’s? Es geht um all die beruflichen.
Herausforderungen, Schwierigkeiten, die man so haben kann und äh die Begleitung bei genau diesen Geschichten.
Das heißt, du kommst in einem Projekt nicht weiter und ähm haderst ein bisschen mit und dann suchen wir gemeinsam Wege.
Wie kannst du mit diesen Dingen umgehen.

[1:46] Geht also weniger um technische Dinge, sondern darum, ja, eigene Potentiale zu heben, äh selbst weiter vorzukommen, sich einfach auch wohler zu tun mit dem, was man tut.
Und natürlich auch Entscheidungen zu treffen, die möglicherweise ein bisschen äh schwieriger sind in der Vergangenheit.
Wenn du da nachschauen magst, bei mir auf der Webseite findest du unter Menü Punkt Businesscoaching nähere Info Infos zum Thema.

[2:14] Jetzt schauen wir rein in die erste Folge des neuen Jahres. Social Media Podcast.

[2:21] Ja reißerisch, wie ich nun mal bin, habe ich die Podcast-Folge, warum du auf keinen Fall einen Podcast starten sollst, genannt.
Ja natürlich meine ich das nicht ganz ernst zumal wie wir ja alle wissen ich das Medium sehr liebe und auch es auch für eine gute Idee halte das Ganze mit aufzunehmen in,
den eigenen Mediamix
nichtsdestotrotz äh gibt’s da ja auch aus den äh Projekten, die jetzt so zwanzig zwanzig entstanden sind, doch ein paar Dinge ähm
die ich üblicherweise auch am Beginn äh eines Beratungs oder eines Umsetzungsprozesses rund ums Thema Podcasten dazusage.
Weil sonst hast du die Gefahr, dass du,
Drei Podcasts machst äh dann keine Lust mehr hast äh und dann stirbt das Podcast-Projekt. Und am Ende hattest du dann
tatsächlich aufwarmt, möglicherweise auch Kosten äh und äh es herzt dir
wenig bis nichts gebracht. Und da gab’s tatsächlich auch äh im letzten Jahr zwei, drei Projekte, die genauso geendet sind.
Ähm wo es einfach darum ging, dass ich in den Projekten am Beginn mithelfe, wir das Setup gemacht haben und dann einfach selbst weitergearbeitet wurde. Ähm.

[3:45] Das heißt, man muss sich schon darüber klar sein, Podcasten ist äh zu aller vorderst einmal Arbeit
und ich rechne üblicherweise vor, dass so eine zwanzig, dreißig Minuten Sendung, in der ein Interviewgast vorkommt
so um die sechs Stunden Arbeit in etwa auslösen. Da ist natürlich jetzt alles dazu gerechnet von der Recherche
Fragen vorbereiten, das Interview selbst führen, äh vor Gespräch nach Gespräch. Das Ganze dann schneiden, äh Jingles einfügen auf den Serverstalling, äh
dann Shownote schreiben und das Ganze über
eben das Social Web und die Amtalentkanäle, die dann möglicherweise rund um einen Podcast bis hin zu PR-Arbeit
eben stattfinden die eben eben noch alle zu befüllen.

[4:40] Das heißt, ihr merkt schon aus der Aufzählung, da kommen etliche Aufgaben daher und natürlich gehört ein Podcast von vornherein in eine Gesamtcontent Strategie mit eingeplant und auch geschaut
wo gibt’s denn Synergien zu einerseits der Community, die ich natürlich,
auf der anderen Seite auch äh wie bringe ich denn das in die Content Planung? Und was ziehe ich denn aus dem Podcast selbst so alles raus äh in Richtung.
Blogartikel, in denen vielleicht noch einmal auf Detail Aspekte eingegangen werden oder Zusammenfassungen über einen zwanzig Minuten Podcast.
Kann ja durchaus spannend sein, was ist in Richtung Instagram-Posts an Zitaten möglicherweise notnötig beziehungsweise gut machbar gibt, Promovideos äh gibt’s Ausschnitte und so weiter. Das heißt, das gehört durch überlegt.

[5:32] Ich hab immer wieder,
natürlich auch in anderen Disziplinen äh mache ich die Erfahrung, dass halt geglaubt wird, okay mit der Aufnahme des Podcast
und mit dem grundsätzlichen Beherrschen wie ich das Ding halt dann online bring,
ist es dann schon erledigt und ich bin halt dann auf iTunes und Spotify und so weiter und dort finden mich dann schon Hörer, die das Ganze interessiert.
Ja das ist natürlich ein Truglos, das ist genauso wie wenn ich sagen würde, okay, ich schreibe einen Blog, hab ein paar Artikel drauf und Google wird ihn schon oft genug ausspielen,
und es werden dann Leute zu mir eben auf dem Blog deswegen kommen.

[6:17] Das ist mal so eine grundsätzliche Geschichte, die die Arbeit und die äh ja wirklich überlegen, will ich das reinnehmen.
Der Vorteil ist ganz klar, der Beziehungsaufbau. Äh ich mache das hier halt jetzt auch schon zehn Jahre äh manchmal intensiver, manchmal weniger intensiv
aber nach über zweihundert Sendungen gibt’s natürlich da auch Leute unter euch da draußen die.

[6:44] Ja ein Vertrauen zu mir aufgebaut haben zu den Themen, die ich eben da erzähle und dass ich da keinen Mist erzähle,
Dementsprechend fällt natürlich auch für für mein Unternehmen und äh für die Projekte, die ich so mache.
Da und dort eine Kontaktanfrage aus der Podcast-Thematik raus
und es stärkt Namonat den den Expertenstatus. Äh das sind eh die Dinge die bei vor allem auch meinen schnell und hektisch reich werden Freunden,
ja ganz oben auf der Liste stehen, wenn’s drum geht so einen Podcast zu starten. Ähm.
Von denen sieht man nämlich dann auch üblicherweise, dass es dann nach zehn Folgen irgendwie zu anstrengend wird, äh weil die erste Produktionssession, äh die man da halt ein, wo man einmal zehn Folgen durchgehend aufgenommen hat
eben dann ausgelaufen ist und dann ist es irgendwie sehr mau auf einmal um diese Podcasts.
Werft mal einen Blick drauf möglicherweise macht er ähnliche Entdeckungen.

[7:43] Das andere Thema ist natürlich auch die die Liebe zur Technik, die da ein bisschen in dem Thema steckt und da habe ich natürlich und.
Ist klarerweise ja auch eine Dienstleistung, die ich dich anbiete Kunden, die sagen, ich will mit dem Mist nichts zu tun haben. Ich habe kein Interesse an irgendwelchen RSS-Feeds
und Hostings und Dingen wie bring ich was von A nach B, sondern ich will das auf der Webseite haben, ich möchte in der Mikro reden
möglicherweise noch die Shownote schreiben, aber recht viel mehr billig nicht mehr zu tun haben mit dem Thema.
Ist natürlich völlig legitim, da auch Dinge auszuarbeiten, äh, auszulagern, aber,
wie so oft, wenn man einen Grundtau zumindest von diesen Themen hat, dann diskutiert man auch auf einer anderen Ebene und kann natürlich auch zielgerichteter.
Voranbringen, das heißt sich ein bisschen zu überlegen, ähm mag ich mich denn auch mit,
solchen Dingen wie welches Mikro nutze ich, welchen Mischer nutze ich, welches Aufnahmegerät nutze ich, mag ich mich mit sowas denn überhaupt auseinandersetzen.

[8:53] Wenn da so komplette Negation da ist. Ja gut, man kann’s auslagern, äh dann zahlt man halt dafür. Äh ist ja durchaus ein Weg
Meine Erfahrung hat aber gezeigt, dass diejenigen, die halt äh sich da ein bisschen reinknien äh und äh,
sich Tutorials anschauen, äh sowas kann ja durchaus auch Launi laufen. Also ich persönlich schaue mir ja die YouTube äh Videos und Tutorials und Setup-Geschichten.
Sehr gern an, weil ich’s halt auch ehrlicherweise unterhaltsam erfinde wie irgendwas, was halt dann im linearen Fernsehen läuft. Ähm.
Aber das wird schon auch ein bisschen dazugehören, äh wenn ich äh.

[9:35] Ja, das Thema so wirklich ernsthaft treiben möchte und da auch dabei sein mag.
Das ist jetzt auch kein komplett neuer Gedanke, der jetzt nun noch nie wo vorgekommen ist, weil in meinem anderen Leidenschaftsthema im Social Media Marketing,
ist es ja genau dasselbe, da kann ich ja auch nicht glauben okay, ich poste jetzt dreimal auf Facebook.
Es ist mir dann völlig egal wie irgendwer ein Algor läuft und wie ich da zusätzlich was buchen kann und das wird dann schon gut gehen. Also da sind wir ja Gott sei Dank weit davon.
Entfernt, dass dass die große Masse an Leuten zumindest denkt ähm.
Aber mein Podcasten, obwohl’s eigentlich fast älter ist wie das Sottel Media Thema,
Allerdings jetzt mehr in den Fokus gerückt bei den Leuten, merke ich halt schon, äh dass äh sich ja gewisse Denkmuster irgendwie so ein bisschen wiederholen. Ähm,
gern, wenn du da andere äh,
Beobachtungen dazu machst, äh würde es mich freuen natürlich, wenn wir auch in eine Diskussion einsteigen und das Ganze dann äh in den Kommentaren äh unter dieser Folge hier äh eben miteinander uns anschauen.

[10:48] Aber wie gesagt, wenn Datum zu einem technischen Themen kein kein keine große Freude da ist würde ich,
Zumindest in kleineren Strukturen tatsächlich davon abraten, äh da als einen Podcast zu starten, weil’s äh gerade am Anfang ein doch ein Frustpotential hat, wenn die Aufnahme zu leise ist, wenn äh da irgendwelche,
USB Daten nicht so reinglaufen ins Audioschnittprogramm, wie man sich das wünscht und so weiter und so fort. Ähm!
Ist jetzt alles nicht schwierig, ist alles keine Raketenwissenschaft, aber ich muss mich halt nur mit auseinandersetzen.

[11:27] Ja, das heißt, das ist so mein mein flammendes Plädoyer äh bitte lasst die Finger davon, wenn du keine Zeit äh
hast oder glaubst, du kannst das jetzt eben eben nebenbei mit zehn Minuten Aufnahme in der Woche irgendwie mitbetreiben und auf der anderen Seite äh wenn die Technik irgendwie uns
all das, was vom übers Hosten bis zur Aufnahme
eben jetzt nicht so ganz deine Leidenschaft trifft, dann wär’s vielleicht auch gut, da eher die Finger davon zu lassen oder sich zumindest am Anfang reinhelfen zu lassen in das Thema.

[12:06] Ja. Ähm, ich hab vor in nächster Zeit klarerweise auch das Thema Podcast ein bisschen mehr auch hier im Podcast zu äh.
Zu betreiben und da ein bisschen was zu erzählen. Es ist tatsächlich äh eines meiner Fokus-Themen fürs Jahr zwanzig einundzwanzig ist es wahrscheinlich nicht ganz überraschend.
Das heißt du wirst hier und auch in Videos, die ich vorher gerade aufgenommen hab.
Auf YouTube und äh LinkedIn und Instagram auch immer wieder Videos rund ums Thema.
Podcast Marketing und grundlegende Dinge äh in der Vorbereitung eben hören.
Ja, freut mich, dass du dabei warst. Äh nachträglich ganz zum Abschluss noch ein gutes neues Jahr, auch wenn wir da schon aus der Zeit sind, äh wir hören uns das nächste Mal wieder. Bis dahin, alles Gute.
Euer Daniel Friesnecker. Die Harry Teddy dot com. Podcast. Podcast. Nähere Informationen auf EATE dot com oder auf Facebook dot com Slash.

[13:10] Music.

[13:21] Eine kleine Bitte habe ich noch an dich. Wie du dir vorstellen kannst, geht dir auch einiges an Zeit in die Erstellung des Podcasts hier auf die Angriff Terry dot com.

[13:30] Wenn du diese Arbeit unterstützen möchtest, dann geh doch bitte auf iTunes und hinterlasse dort eine fünf Sterne Bewertung oder eine Rezension.
Das begünstigt die Sichtbarkeit dieses Podcasts in den Charts und sorgt dafür, dass weitere Hörer auf diesem Podcast aufmerksam werden.
Würde mich sehr freuen, wenn du mich da ein bisschen unterstützen kannst und dir kurz ein paar Sekunden Zeit nimmst, um da die Bewertung zu hinterla.

[13:58] Music.

Hol dir meine Vorlage für Blogposts

abonniere meinen Newsletter und ich schenke dir die PDF-Vorlage

Du hast dich erfolgreich angemeldet.

Pin It on Pinterest