Social Media Marketing Podcast

Warum du nicht immer frischen Content brauchst um deine Community zu begeistern | TAT0275

Warum du nicht immer frischen Content brauchst um deine Community zu begeistern | TAT0275

Show Notes

Ständig frischen Content fürs Social Media Marketing zu produzieren kann auf Dauer ganz schön anstrengend sein.

Warum also nicht aus bestehenden Inhalten was Sinnstiftendes basteln, die Community damit begeistern und gleichzeitig Ressourcen sparen.

 
automatisiert erstelltes Transkript

[0:00] Es muss nicht immer taufrischer Content sein. Es kann auch mal das gut recycelte Snippert sein aus Dingen, die es schon gibt
und in dieser Folge habe ich dir ein paar Themen zusammengetragen, wie du deinen Content recyceln kannst und damit was Neues für deine Community erstellen kannst. Das heißt, wenn du ein bisschen Inspiration haben magst, ist das genau deine Folge.

[0:25] Wie angry Teddy Dot com, Podcast für Social Media, Onlinemarketing und E-Commerce.

[0:34] Music.

[0:41] Hallo und servus zu dieser Ausgabe des Podcasts hier auf die angry Teddy dot com.

[0:50] Ähm hast du dich schon für meine E-Mail-Liste eingetragen? Ich trage in meinem Newsletter relativ regelmäßig. Äh ich sag’s gleich dazu, er kommt nicht immer exakt alle paar Wochen.

[1:05] Aber dort trage ich Tipps und Know-How zusammen, ähm rund ums Thema Social Media, Content Marketing, Podcast Marketing.
Und äh was üblicherweise auch ganz spannend ist äh Förderprogramme äh rund ums Thema digitales Marketing mit dem du dir halt den einen oder anderen Euro.
Sparen kannst, äh wenn’s rund um deine digitalen Herausforderungen geht.
Das heißt, wenn das für dich interessant ist, dann schaue jetzt in die. Dort findest du äh.
Link äh wo du dich eben eintragen kannst und dann kriegst du die Dinge in Zukunft.
Frei Haus natürlich völlig kostenlos, unverbindlich und natürlich auch mit einem Link, mit dem du dich jederzeit wieder abmelden kannst, äh sollte das Ganze dann.
Nicht deiner Erwartung entsprechen, was ich natürlich nicht hoffen mag. Ja, würde mich freuen, wenn du draufklickst, dich einträgst äh und.
Dich in Zukunft mit News und Infos rund ums Thema Social Media Content Marketing und Podcast Marketing versorgen darf.

[2:12] Music.

[2:17] Teddy Dot com. Social Media Podcast.

[2:22] Über die Jahre wird sich in vielen Unternehmen äh ja einiges an Inhalten und an Content gesammelt haben und äh
Ja ich kenn’s auch von mir. Es ist jetzt bei mittlerweile über 2hundertsieb,
Podcast-Folgen ähm nicht immer so ganz auf der Hand, was man denn da so an Neuigkeiten noch erzählen kann, aber ähm man kann natürlich auch Themen einerseits wiederverwenden und auch äh,
bereiten, damit in verschiedenen Netzwerken äh die Dinge eben wieder,
unterzubringen sind. Das was äh ich im Moment.

[3:00] Persönlich am öftesten betreibe, ist tatsächlich aus längeren Videos kürzere Sequenzen rauszuschneiden, um eben vor allem das Thema TikToks und Reels äh und YouTube Shorts zu bedienen.
Ähm
neben Dingen, die exklusiv für diese Plattformen gemacht sind, sind’s halt ganz oft äh ja die Videos, die ich für YouTube beziehungsweise eben äh auch wir für den Podcast äh erstelle.
Wo ich einfach eine Kamera mitlaufen lasse, meist das Smartphone das einfach zusätzlich im Hochformat,
Themen noch mit aufnimmt.
Natürlich ein recht beliebtes äh Thema ist, äh sind Zitate und Aussagen aus längerem Content-Stücken. Das heißt, wenn du einen Blog betreibst ähm oder wie ich hier einen Podcast
lassen sich da natürlich Zitate und Saga.

[3:51] Schön raus äh ziehen, immer natürlich auch wieder mit dem Verweis auf die jeweilige Folge äh beziehungsweise auf den jeweiligen Block
Prost und damit kannst du natürlich auch ältere Evergreen-Contents, ältere äh Themen, die du vielleicht im Blog
schon mal gebracht hast, natürlich immer wieder auch verwenden
weil irgendwann hast du ja in diesem Content hoffentlich Zeit, Mühe, manche auch Geld investiert,
wär’s schade, wenn das irgendwie versauern würde
Ich habe einzelne Inhalte, gerade das Thema Podcast-Charts zum Beispiel.
Das hat sich jetzt nicht merklich verändert in den letzten Jahren, da gibt’s von mir einen relativ langen Blogartikel dazu
wie die Dinge voraussichtlich oder aller Wahrscheinlichkeit nach funktionieren.
Das Ding ist mittlerweile über 2 Jahre alt, aber ich weiß immer wieder in verschiedenen Sequenzen auch,
darauf hin äh und nehme einzelne Teile und Aussagen aus diesem Blogpost von damals her, äh um eben
wieder drauf hinzuweisen. Das bringt mich auch zu einer anderen Idee, nämlich Flowback Content. Das heißt, einfach mal zu sagen, hey.

[5:06] Heute vom Vor drei Jahren, 5 Jahren, zehn Jahren haben wir das und das gepostet. Ähm bei mir bieten sich vor allem immer so diese Themen an äh Zukunftsprognosen.
Am liebsten ist es mir natürlich, sie haben gepasst. Ganz oft haben sie nicht gepasst, äh aber
da halt auch mal drauf hinzuweisen, wie sind denn Entwicklungen gewesen?
Das was ich im Moment sehe sind wieder ganz viele Parallelen rund um TikTok.

[5:36] Wir bei Instagram in Wirklichkeit am Beginn gesehen haben oder damals wie Facebook aufkam.
Also ich äh erzähle da immer wieder auch Dinge ähm ja das kennen wir irgendwie in der Entwicklung schon. Äh
Wahrheit damals unter anderen Vorzeichen, aber die Gesamtentwicklungen, was jetzt Reichweiten und und Werbebudgets und so weiter angeht ähm ist jetzt ja nicht furchtbar überraschend, wie das im Moment läuft äh und.
Schadet ja nicht aus der Geschichte zu lernen. Das heißt, da vielleicht drauf hinzuweisen, hey.
Wir haben da über das Thema so und so schon gesprochen, wir sehen aktuell eine ähnliche Situation. Ähm damals sind wir so und so damit Umzug gegangen. Das waren die Fehler, äh das heißt das Conclusio für,
Jetzt wäre ein anderes. Ähm.
Ist ja nicht so schwierig und das bietet dann entsprechend halt in deiner Branche und mit deinen Themen dann ausfüllen äh und somit hast du auch aus altem Content äh.

[6:38] Neue Dinge herausgezogen äh und kannst natürlich mitunter da auch äh Expertise noch mal zeigen.

[6:47] Dann äh was man auch was ich ganz gern mache sind solche Dinge wie die drei, fünf, sieben Learnings aus äh bestimmten Themen. Das heißt, wenn ich jetzt auch einen längeren Beitrag habe
da einfach zu sagen, okay, das sind jetzt die.
Weil ganz ehrlich, bei mir entsteht der Content auch hier äh im Podcast üblicherweise mit einer Stichwortliste.
Ich habe ja genau diesen Content schon. Ich brauche ihn nur noch
schreiben äh in ein Grafikprogramm bringen äh und mir da meine Kacheln rausziehen und dann habe ich die einzelnen Punkte. Wer sich dann vertiefen möchte, der holt äh sich dann den entsprechend längeren Inhalt
und du hast eben dann schon wieder äh Zusatzwert aus deinem Hauptcontent eben herausgezogen.
Ja und das Ganze dann in verschiedene Formate zu bringen. Ich hab’s gerade angesprochen, Kacheln für Instagram und Co sind ja da relativ einfach gemacht äh aus jeder Karche äh kannst du ja wieder eine beispielsweise machen. Du kannst äh.

[7:51] Einzelne äh Zitate herausziehen, habe ich vorher schon gesagt, aber du kannst natürlich auch versuchen, das Ganze beispielsweise grafisch aufzubereiten. Info,
Vor allem von einer Infografik. Ähm und grad so diese komprimierten Dinge, wo ich viel Informationen äh auch
Fürs Auge gefällig aufbereitet, das sind natürlich Themen, die sich die Leute beispielsweise auf Instagram auch ganz gern speichern äh und damit natürlich wieder auf deinen Content einzahlen.

[8:21] Ja, das zu ein paar Ideen rund ums Thema,
Content Recycling und wie kann ich das ganze Thema angehen? Wenn du über das Thema regelmäßig reden magst
vielleicht sogar mit mir drüber reden magst, dann äh möchte ich dir Social Media äh Mentoring beziehungsweise mein Social Navi Mentoring ans Herz legen. Ich mache mit äh Kunden.
Solche Mentorings äh üblicherweise im Monatsrhythmus, das heißt einmal im Monat setzt man sich zusammen, schaut sich die aktuellen Herausforderungen an.
Schaut natürlich auch, was ist gut gelaufen, was ist schlecht gelaufen, wo gibt’s denn Dinge, äh die wir einsetzen können fürs Unternehmen, für dein Business
und dann machen wir uns einen Plan aus wie du im nächsten Monat dann eben weiterkommst, äh bin da natürlich auch gern unterstützend dabei
und helf so eben Schritt für Schritt dabei,
Social Media Podcast Marketing nach vorne zu treiben.

[9:22] Wenn du dadrüber reden magst äh und vielleicht eine konkrete Frage auch hast, was, wie man das bei dir,
Gehen könnte. Die Erstberatung und die heißt bei mir nicht umsonst Erstberatung, weil’s kein Verkaufsgespräch ist, sondern tatsächlich äh das Klären deiner ersten Frage, äh beziehungsweise deiner ersten Herausforderungen.
Dann mach dir eine kostenlose Erstberatung aus äh bei mir auf der Webseite. Findest du den Link äh beziehungsweise auch natürlich in den Shownotes
und dann sprechen wir drüber und schauen, was wir bei dir machen können. Wenn’s gefällt, dann äh kommt vielleicht mehr raus, wenn,
es nicht so gut gefällt, dann hast du zumindest kein Risiko gehabt damit.
Und damit entlasse ich dich in den restlichen Tag. Vielen Dank, dass du wieder dabei warst. Bis bald, dein Daniel. So, wie schaut’s aus? Habt ihr diese Folge gefallen, beziehungsweise bist du zufrieden damit, was hier im Pop
Cast in aller Regelmäßigkeit passiert. Wenn ja, dann würde es mich freuen, wenn du dir ganz kurz Zeit nimmst.
Aufs Apple Podcast oder auf Spotify gehst und dort eine Fünf-Sterne-Bewertung hinterlässt.

[10:33] Das ist letztendlich das, was mich einerseits motiviert, äh immer weiterzumachen und auf der anderen Seite,
gibst du damit anderen Leuten auch die Chance äh diesen Podcast.
Zu entdecken, weil eben dann entsprechende Platzierungen natürlich daherkommen können. Vielen Dank, wenn du dir kurz Zeit dafür nimmst, freut mich natürlich sehr.

[10:54] Die nähere Informationen auf dot com.
Oder auf Facebook dot com Slash.

[11:06] Music.

Hol dir meinen Online Marketing Strategie Guide

abonniere meinen Newsletter und ich schenke dir das PDF

Du hast dich erfolgreich angemeldet.

Jetzt eintragen und PDF Podcast-Guide erhalten.

Für kurze Zeit gibt es den Ausrüstungsguide als Bonus dazu.

Trag dich jetzt in die Newsletter-Liste ein und erhalte den PDF-Guide. Du kannst dich jederzeit wieder aus der Liste austragen.
Alternativ kannst du den Ausrüstungsguide auch um € 37,- per E-Mail bestellen.

Du hast dich erfolgreich angemeldet.

Pin It on Pinterest