Podcast abonnieren

Abonniere auf iTunes
Abonniere auf Stitcher
Abonniere auf Android
Abonniere auf Spotify

TL;DR

Podstart for Business
das Online Training für angehende Corporate Podcaster ist da.
Jetzt ansehen!

Mehr zum Thema Social Media Betreuung.

TheAngryTeddy.com macht jetzt auch Business Coaching – mehr dazu

 

* Affiliate Link

10 Experten – 10 Quickwins – 10 Jahre TheAngryTeddy.com Podcast | TAT0237

Show Notes

Im Juni 2011 ging die erste Folge des Podcasts auf TheAngryTeddy.com online. Rückblicke sind zwar nett, bringen aber im Digital Marketing aber eher weniger. Daher habe ich 10 ExpertInnen eingeladen 10 Quicktips rund um Social Media Marekting, Community Management, E-Mail-Marketing, Customer Journey und, und, und … einzusprechen.

Mit von der Partie sind:

Alexander Oswald – http://futura-comm.at

Erzählen Sie in Social Media nicht was sie tun, sonder warum und wie sie etwas tun.

Bernhard Hinsken – http://ehrenplatz.media

Liebe deine Community.

Birgit Hajek – https://www.socialhearts.at/

5 Schritte zum erfolgreichen Instagram Account 

Britta Behrens – https://www.linkedin.com/in/britta-behrens-linked-in-marketing-und-social-selling-expertin

Nutzt die Event Funktion auf euren Linkedin Company Pages 

Claus Zerenko – https://www.mehrkundenbitte.com/

Mit 9 Worten zu mehr Dialog im E-Mail Marketing

Florian Hieß – https://www.digitalwings.at/

Online Marketing ist wie ein Haus und benötigt ein solides Fundament

Gerhard Kürner – https://www.lunik2.group/

Werde dir klar über deine digitale Customer Journey.

Patrizia Faschang – https://www.webdots.at/

Nutze die Potentiale von Newsartikel und Shop-Ansichten in Google my Business 

Sandra Staub – https://www.sandra-staub.de/

3 Gründe warum Ads auf Social Media nicht funktionieren 

Stephan Grad – https://a-commerce.at/medien-media-division/amazing-e-commerce-podcast/

Social Media Inhalte müssen denen gefallen die sie konsumieren und nicht mir als Unternehmen.

 
 
automatisiert erstelltes Transkript

[0:00] Zehn Jahre gibt’s den Digital Success-Podcast von und
Was liegt da näher als zehn Gäste in die Jubiläumssendung einzuladen? Nachdem das Interview mäßig natürlich viel zu lange dauern würde, habe ich in dieser Sendung zehn Experten eingeladen, jeweils einen Quicktipp
aus den Bereichen Social Media, Community Management, E-Commerce,
Einfach zum Besten zu geben und euch zur Verfügung zu stellen. Das heißt, äh ganz viel schneller Inputs auf ganz kurzer Zeit. Viel Spaß mit der Jubiläumsausgabe des Podcasts,
Punkt com.

[0:37] Wie Angry Teddy dot com, Podcast für Social Media, Online Marketing und E-Commerce.

[0:46] Music.

[0:52] Hallo und servus zur Jubiläumssendung des Digital Success Podcasts. Hier auf die Dot com.
Es freut mich, dass du dabei bist äh und ich mag auch ein anderes Jubiläum hinweisen, beziehungsweise äh auf eine Aktion, die,
im Rahmen des Jubiläums entstanden ist. Ich habe meinen ersten Podcast Onlinekurs Podstart for Business,
jetzt online gestellt. Der ist tatsächlich äh auch bewusst jetzt rund ums Zehnjähriges Podcast eben online gegangen.
Ich gehe mit der Idee in Wirklichkeit seit zweitausendsiebzehn schwanger, hab’s dann aus verschiedenen Gründen immer wieder verschoben.
Und habe jetzt einen Kurs zusammengebaut, der sich äh.
Einunddreißigsten Modulen über acht Kapitel mit dem Thema Aufsetzen vom Business-Podcasts auseinandersetzt.
Insgesamt sind’s über drei Stunden an Videomaterial, das da entstanden ist. Äh ich habe ein Workbo.
Äh dazu verfasst, wo man eben seine eigenen Fortschritte auch handschriftlich mit notieren kann. Selbstverständlich gibt’s alle Inputs-Lights als Swipe-File
zusätzlich gibt’s Check äh Listen und auch die Möglichkeit, sich in einem Ausrüstungsguide sein eigenes,
Business-Podcast Ausrüstung, Set äh zusammenzustellen.

[2:14] Wie ich meine, eine recht komplette Angelegenheit, das Ganze gibt eben jetzt auch äh öffentlich im Zugriff. Wenn dich das interessiert, in den zu dieser Ausgabe, habe ich dir den Link.
Eben hinein.

[2:29] Music.

[2:41] Podcast.
Dann halten wir uns gar nicht lange auf. Den Auftakt macht der Alexander Oswald vom Futura Minus com Punkt AT. Und er hat gleich drei Quickwinds für euch.

[2:54] Hallo Alexander Oswald von der Futura und meine sind bei Social Media.
Auf weniger, sogar einen Social Media Kanal fokussieren, aber
den relevantesten für ihre Kernzielgruppe. Wir sehen es ganz oft. Die meisten stressen sich eigentlich selbst, versuchen zu viele Kanäle zu bedienen. Und im Endeffekt kommt zu wenig heraus. Punkto Content.
Sagen sie weniger was sie machen, sondern
warum und wie sie es tun und warum es für ihre Kunden so ein tolles Produkt, so eine tolle Leistung ist. Das ist Kontinent, den die Leute gerne lesen, wenn man nur erklärt, was man macht. Ähm wird das schnell langweilig und bringt ihnen außer viel Aufwand
nichts. Ja und Nummer drei, digital, nutzen sie digitale Kanäle, um mit ihren Kunden in Kontakt zu bleiben. Das ist ganz, ganz wichtig für KMOs
Aber schauen sie auch, dass sie systematisch in Richtung E-Commerce gehen. Machen sie ihre Produkte, ihre Leistungen, ihre Service bestellbar, damit die Kunden
auch in Zeiten einer Pandemie. Wir haben gesehen, wie hart zwanzig zwanzig war, jederzeit bei ihnen etwas abrufen können.
Alles Gute dafür und auch alles Gute an zum Zinken,
Weiter geht’s mit Bernhard Hinzkin vom Ehrenplatz Punkt Media. Er hat was zum Thema Community Management für euch.

[4:14] Bernhard hier vom Ehrenplatz. Erstmal herzlichen Glückwunsch, Daniel. Zu zehn Jahren. Du hast damit ein wirklich tolles Format geschaffen und ich durfte auch schon mal dabei sein
Vielen Dank an dieser Stelle dafür. Mein bezieht sich auf das Thema Community Management beziehungsweise Community allgemein und lautet,
Liebe deine Community
Egal auf welcher Plattform du postest, reagiere immer auf die Kommentare. Bekommst du ein Lob, bedanke dich dafür, bekommst du konstruktive Kritik, gehe da drauf ein
Und wer weiß, vielleicht ist da ja auch was hilfreiches für dich dabei, um deine Postings zum Beispiel zu verbessern, wer weiß?

[4:53] Was du auf keinen Fall machen solltest, ist gar nicht zu reagieren, also deine Community quasi zu ignorieren.
Denn das kann ganz schnell das Gefühl aufkommen lassen, dass diese Community für dich egal ist und das ist wirklich sehr schlecht,
Von daher,
egal wann, egal wo, schreib immer eine kurze Antwort auf einen Kommentar, weil das zeigt auch, dass du deine Community wertschätzt und äh,
Das macht’s am Ende nachher aus.
Das mein Quickwin an dieser Stelle dir lieber Daniel, noch weitere mindestens zehn erfolgreiche Jahre mit deinem Angry Teddy und ich hoffe, dass du an der ein oder anderen Stelle gerne in deinem äh Podcast dazu nochmal hören werden
Bis dann.

[5:40] Die Birgit Dreieck reiht sich auch ein in die Experten, die was da hat für euch und zwar hat sie fünf Punkte, wie ihr eure Instagram-Accounts nach vorne bringt.
Hallo, hier ist Birgit von Social Hearts. Mein Tipp bezieht sich auf Instagram und besteht aus fünf Schritten. Erstens,
dein Profil zusammen, ist der Text kurz und knackig und visuell gut wahrnehmbar? Wenn nicht, dann ist jetzt Zeit zu handeln.

[6:09] Zweitens,
Entwickle eine Strategie für deine Post. In den Feed kommen nur strategisch wichtige Inhalte. So wird dein Profil zu deinem Schaufenster. Und genau das ist entscheidend, um neue Follower zu gewinnen.

[6:23] Als drittes wichtiges Element nutzt du Insta-Stories. Hier bleibst du mit deiner Community im Austausch und hast die Möglichkeit, Geschichten zu erzählen.

[6:32] Viertens, nutze die Interaktionsfeatures und die Highlights, um ausgewählte Storys zu speichern.
Und last but not least, probiere die unterschiedlichen Instagram-Features aus und entdecke deinen goldenen Spot. Also die Funktion, die dir die besten Ergebnisse bringt.
Am meisten Spaß macht.

[6:53] LinkedIn Königin Britta Bär und hat einen Tipp für euch, wie ihr eure Events über Company Pages auf LinkedIn ordentlich nach vorne bringt.

[7:03] Hallo Daniel, hallo D angry Teddy Community. Hier ist mein LinkedIn-Quick-Tipp. Wenn ihr ein Event veranstaltet oder eine ein Webinar macht, dann nutzt auf jeden Fall auf der Company Page,
Die Eventfunktion legt ein Event an und so haben eure Mitarbeiter, eure Kollegen die Möglichkeit, ihr komplettes Netzwerk einzuladen, bis zu tausend Kontakte, kann jeder einzelne Mitarbeiter
einladen und somit habt ihr wirklich eine große Ankündigungsmöglichkeit
euren Event, euer Webinar publik zu machen und wenn es sich um einen kostenpflichtigen Event handelt, könnt ihr mittlerweile auch auf der Company Page einstellen, dass ein Liedformular vorgeschaltet wird
es gibt halt leider immer noch keine Ticketing Funktion auf Linkedin, so dass ihr halt immer extern natürlich dann die offiziellen Anmeldungen einsammeln müsst, aber mit dem Liedformular bekommt ihr die
E-Mail-Adresse des potenziellen Teilnehmers und könnt ihm dann eine E-Mail entsprechend mit der offiziellen Anmeldung schicken.

[8:12] Ja, das war mein Tipp und ich wünsche euch noch eine gute Zeit.
Ein Quick-Tipp aus der Reihe E-Mail-Marketing kommt vom Klaus Sierenko von mehr Kunden bitte Punkt com und der lautet so,
Hallo Daniel, da ist der Klaus ähm mit dem Beitrag zu deinem Zehnjahre Stay Teddy.

[8:34] Podcast, mein Tipp bezieht sich auf E-Mail-Marketing, die, die mich wirklich gut kennen, wissen, dass ich ein großer Verfechter von E-Mail-Marketing bin,
und immer meine Kunden anhalte, ihre eigenen Listen aufzubauen,
Die Idee, die ich euch hier geben möchte, nennt sich das neun Worte E-Mail und ist von sicherlich einem der großen Superstars im E-Mail-Marketing.
Derzeit. Ähm das E-Mail hat eine sehr, sehr einfache Struktur, ist wirklich nur ein Text-E-Mail.
Äh und er geht an die gesamte Liste mit der Idee jene herauszufiltern, die aktuell Bedarf an deinem Angebot haben. In der Betreffzeile steht lediglich Vorname, Zunahme.

[9:16] Und vielleicht ein.

[9:18] Emoji und der Text im E-Mail selbst, also in der Gruppe äh hat eine einfache Struktur. Ich mache mit ein paar.
Kreativunternehmen Ende Juni ein Brainstorming zum Thema mehr ideale Kunden gewinnen.
Hast du Lust dabei zu sein? Fragezeichen? Liebe Grüße Klaus. Äh.
Die Struktur ist simpel, es ist die Zielgruppe drinnen, ein paar Kreativunternehmer ist meine Zielgruppe und mein Angebot ist mehr ideale Kundengewinner.
Und das kann man einfach austauschen, versenden und damit einen Dialog starten. Das war’s.

[9:54] Der nächste kommt vom Florian Heess. Äh vielen bekannt über seine Tätigkeit bei Swat IO
beziehungsweise natürlich auch über seine Agentur Digital Wings Punkt AT. Und ja, er spricht mir ein bisschen aus der Seele, aber hört selbst.
Hi Daniel, ich gratuliere dir herzlich zu deinem zehnjährigen Podcast-Jubiläum.
Ich bewundere deine Ausdauer und Taktfrequenz, mit der du neue spannende Audioinhalte produzierst. Und das zeigt, wie sehr du für das Thema brennst.
Mein quick Tipp für deine Jubiläumssendung an die Podcast-Hörer und Hörerinnen.
Online Marketing ist wie ein Haus und benötigt ein solides Fundament.
Ich erlebe immer wieder, dass sich Unternehmen oft Halbthemen fokussieren, Geld für Ads ausgeben,
ohne zu wissen, wer die Zielgruppe ist, keine Strategie, keinen Fahrplan, keinen smarten Ziele,
und entsprechende Messung derselben festgelegt haben. Das ist so als würde man beim Haus mit den Wänden beginnen und erst am Ende an das Fundament denken.
Das kann vielleicht manchmal für eine Zeit lang funktionieren, sehr oft geht oder steht es am Ende dann schief?
Macht euch daher erst Gedanken, wen ihr mit welcher Botschaft erreichen wollt,
um euer Unternehmen oder Produkte zu platzieren und legt dann einen Fahrplan mit spezifischen, messbaren, akzeptierbaren, realistischen und terminierten Zielen fest, bevor ihr mit der Umsetzung loslegt.

[11:23] Ich wünsche dir abschließend weiterhin alles Gute für deinen Podcast.
Und auf die nächsten zehn Jahre der Angry tätig. Ciao.
An dieser Stelle ein kleines Geheimnis. Meine Gäste hatten jeweils nur neunzig Sekunden Zeit, um ihren Quick-Tipp zu formulieren.
Und jetzt kommt vom Gerhard seines Zeichens Gründer von die Druckbetankung in Richtung,
Seid gespannt, was gleich kommt. Ja, guten Tag, mein Name ist Gerhard Köhner und es freut mich sehr, dass äh ich eingeladen worden bin.
Zu seinem zehn Jahresjubiläum von der dot com.
Ähm muss schon sagen, der Angridy ist ja mittlerweile eine Institution im Podcast und ich.
Schätze sowohl Daniel Wassermacht als auch die inhaltlichen Ingrid. Mein Wicht-Tipp, naja, das ist nicht schwer zu erwarten. Mein Tipp ist.

[12:21] Einmal wirklich klarwerden, wie denn die digitale aussieht. Sprich, was denn der Weg meiner anonymen und bekannten Besucher oder Kunden ist?
Woher kommen sie? Welche nehmen sie die äh äh in die Lupe unter die Lupe oder machen sie dort.
Für die für alles was ich mir denke das spannend wäre.
Versuche ich auch ein Trekking über die zu implementieren, das heißt Google Analytics, nämlich eines, mit dem die Daten mir gehören, dass das.
Dann dann habe ich auch wirklich sozusagen mein Fundament für Geschäftserfolg.
Wenn ich weiß, was mir eine Besucher und Kunden machen, wenn ich weiß, wo in meiner Journey habe ich den dritten oder Probleme
wenn ich dann diese Trekkingdaten auch noch selbst besitze und nicht in einer großen Technologieplattform weiterreiche, dann klappt’s auch nicht im Geschäftserfolg oder besser gesagt, mit dem Datenbasierten digitalen Geschäftserfolg. Herzlichen Dank und weiterhin viel Erfolg.

[13:23] Die Reise geht weiter ins Innviertel, nämlich zur Patricia Faschang und die hat was zum Thema Google My Business für euch.

[13:32] Grüßt euch, mein Name ist Patricia Faschan, ich bin Inhaberin und Geschäftsführerin der Agentur Web Dots mit Sitz im schönen Innviertel
Ich möchte euch gerne das Thema Google My Business näher bringen. Äh warum? Weil es einfach der allererste Eintrag ist, der häufig sowohl am Computer, am Desktop, als auch mobil
angezeigt wird. Und daher großes Potential hat.
Die Basics sind wahrscheinlich jedem bekannt, wie Telefonnummer, Standardangaben natürlich gegebenenfalls Öffnungszeiten
Webseite, Fotos, vom Team, Fotos von der Innenansicht, Fotos von der Außenansicht, ohne Rezensionen. Ich kann nur empfehlen,
umfangreich wie möglich zu befüllen.
Jegliche Fotos, die man hat, zu befüllen, weil die einfach auch einen Eindruck vermitteln vom Unternehmen,
neu dazu gekommen ist, seit einigen Monaten ähm das Thema Online-Shop,
ich kann dort auch Produkte und Kategorien anzeigen lassen. Und ich kann auch Neuigkeiten, Newsartikel darstellen. Alles Dinge, die aus meiner Sicht sehr viel Sinn machen,
die dort auch zu hinterlegen, weil man sofort ersichtlich ist in der Googlesuche, im Googlesuchergebnis.

[14:59] Es geht weiter mit Sandra Staub und die hat sich angesehen, warum Aids auf Social Media nicht funktionieren.

[15:07] Wenn der Geburtstag hat, möchte ich natürlich auch etwas dazugeben. Hallo, mein Name ist Sandra Staub, ich mache Social Media Marketing und ich bringe mit drei Gründe, warum Ads auf Social Media nicht funktionieren. Punkt Nummer eins,
zu wenig Kreation. Ja, da sind wir, glaube ich, alle nicht unschuldig. Manchmal haben wir einfach nur paar Texte gemacht, nur ein paar Bilder gemacht
eine Hand voll Videos gedreht. Heute ist eigentlich die Kreation wirklich der Trumpf
damit kann man am allermeisten gewinnen. Das heißt, viel mehr Kreationen machen. Punkt Nummer zwei, zu viel, ja, auch ich
gehöre dazu. Ich habe lange, lange Zeit viel zu kleine Zielgruppen gemacht. Und zwar Zielgruppen, die viel zu klein, also viel zu klein waren. Heute sind Zielgruppen über vier Millionen völlig normal und ich kann auch das nur allen raten, reicht eure Zielgruppen auf, machbar mehr
Und Punkt Nummer drei, der Funnel hinter dem Produkt ist kaputt.
Soll heißen, da ist der Absell zu schnell oder einfach zu viel Druck im Funnel und dann verkauft sich oder aber es ist gar kein Druck im Funnel. Verkauft auch nicht. Und in diesem Sinne sage ich
vielen herzlichen Dank lieber für deine tollen Podcastfolgen. Und ich hoffe, bis ganz bald,
Last, but not least Stefan Graz seines Zeichens E-Commerce-Experte, gegründerter A-Commerce, äh mittlerweile ja, nach der Fusion mit Overtos äh dort in neuer Funktion.
Der hat für euch seine persönlichen Learnings rund ums Thema Social Media zum besten gegeben.

[16:36] Lieber Daniel, was waren meine Learnings? Gerade über das Bereich Social Media
Es waren einige sehr, sehr wichtige in den letzten Monaten, vor allem natürlich, dass Social Media
denen gefallen muss, die sehen, also der Zielgruppe, nicht unbedingt mir. Was auch für mich ein Learning war
weil ich einen persönlichen Social Media Kanal nicht ernst nehme oder auch für nicht relevant empfinde, es ist überhaupt nicht so, dass meine Kunden nicht dort sein könnten und dementsprechend egal auf welchem Kanal hochwertiger
Content produziert werden muss. In diesem Content zu produzieren ist viel Arbeit, man braucht viel Hirnschmalz, es muss tatsächlich
gut,
und dementsprechend
da möchte ich auch dir Danke sagen. Da hast du mich sehr gut unterstützt auch in den letzten Jahren immer wieder und warst hier quasi mein Sparringspartner. Also vielen herzlichen Dank dafür und an alle da draußen
Schaut drauf, dass die Kanäle für eure Kunden und eure Dienstleister relevant sind. Und nicht unbedingt nur für euch selbst.

[17:53] Ja, das waren sie, meine zehn Experten, äh die ich euch eingeladen habe, anlässlich meines Jubiläums rund um den Podcast,
Ganz gut sei es mir natürlich jetzt erlaubt, auch danke an euch zu sagen. Äh,
Zehn Jahre ist äh jetzt doch schon ein bisschen was und das ist auch äh für mich recht überraschend, da wirklich so lange durchgehalten zu haben, weil’s schlicht,
nie so geplant war und eigentlich als Spaßprojekt da irgendwo einmal entstanden ist im Jahr zweitausendelf.
Ich hoffe, ihr bleibt mir treu. Ich sehe ja auch in den Hörer äh Statistiken, dass ihr mir treu seid. Würde mich natürlich auch freuen.

[18:36] Wenn’s von eurer Seite Inputs gibt, äh nach zehn Jahren gebe ich zu, ist so ein bisschen betriebsblindheit, mittlerweile natürlich da. Ähm die Prozesse sind eingeschliffen. Ich versuche natürlich, so immer wieder äh
auch Neuerungen hereinzuholen. Viel mehr Spaß macht’s natürlich, wenn von euch dann auch Wünsche und Anregungen Retour kommen, äh
es sind ein paar Dinge geplant äh auch, was Interviewgäste und so weiter angeht, kann, könnte es sein, dass ihr ein paar Leute, die ihr auch in dieser Ausgabe gehört habt, ähm in Zukunft das eine oder andere Mal regelmäßiger hört, weil es gab tatsächlich nur zwei, drei Gäste
in zehn Jahren mehr als einmal zu Besuch waren,
einerseits natürlich eine riesen Dichte an verschiedenen Expertinnen und Experten. Auf der anderen Seite ist es natürlich auch schade bei den vielen Hochkarätern, die ja auch da waren, äh da immer wieder
neue Leute zu holen und nicht auf Leute zu setzen, die eben auch willen sind, sich in so ein Format zu setzen.

[19:41] Ja, das äh war die Jubiläumsausgabe. Ich feiere dieses Monat jetzt noch so ein bisschen dahin und äh freue mich, dass du dabei bist. Wir hören uns das nächste Mal wieder. Alles Liebe, euer Daniel Friesenecker.
Eine kleine Bitte habe ich noch an dich.
Wie du dir vorstellen kannst, geht dir auch einiges an Zeit in die Erstellung des Podcasts hier auf die Angry dot com.

[20:09] Wenn du diese Arbeit unterstützen möchtest, dann gehe doch bitte auf iTunes und hinterlasse dort eine Fünf-Sterne-Bewertung oder eine Rezension.
Das begünstigt die Sichtbarkeit dieses Podcasts in den Charts und sorgt dafür, dass weitere Hörer auf diesen Podcast aufmerksam werden.
Würde mich sehr freuen, wenn du mich da ein bisschen unterstützen kannst und dir kurz ein paar Sekunden Zeit nimmst, um da die Bewertung.

[20:36] Music.

[20:44] Dot com. Podcast Podcast. Nähere Informationen auf oder auf Facebook dot com Slash.

[20:54] Music.

Hol dir meinen Online Marketing Strategie Guide

abonniere meinen Newsletter und ich schenke dir das PDF

Du hast dich erfolgreich angemeldet.

Pin It on Pinterest